Verfasst von: altkatholiken | November 7, 2009

Scitis illum dignum esse? – Könnt ihr bezeugen, dass er würdig ist? Bischofswahl in Mannheim

Die Synodalabgeordneten des Katholischen Bistums der Alt-Katholiken in Deutschland haben auf der in der Schlosskirche zu Mannheim versammelten ausserordentlichen Synode heute

Herrn Pfarrer Dr. theol. Matthias Ring zum Bischof gewählt.

Am Tag seiner für den 20. März 2010 anvisierten Bischofsweihe wird er zugleich die Leitung des Bistums aus den Händen von Bischof Joachim Vobbe entgegennehmen und als 10. Bischof der Alt-Katholischen Kirche in Deutschland seinen Dienst antreten.

9c8995abccExaltens eum in ecclesia plebis. R. Et in cathedra seniorum laudant eum.  – Sie sollen ihn erheben in der Versammlung des Volkes. R. Und beim Sitz der Ältesten ihn lobpreisen.

Lasset uns beten, geliebteste Brüder und Schwestern, auf dass unser Herr und Gott Jesus Christus uns und unseren Erwählten durch die Gnade des Heiligen Geistes erleuchte.

Curriculum vitae des Bischof electus:

Matthias Franz Johann Ring wurde am 22. Februar 1963 in Wallenfels (Landkreis Kronach, Bayern) geboren.  Von 1969 bis 1973 besuchte er die Grundschule in Wallenfels, von 1973 bis 1977 das Kaspar-Zeuß-Gymnasium Kronach und von 1977 bis zum Abitur 1982 das Gymnasium Kronach II.

Von 1982 bis zum Diplom 1988 studierte Ring an der Universität Würzburg Katholische Theologie (davon zwei Semester an der Universität Bamberg: WS 1984/85 und SS 1985). Anschliessend studierte er zwei Semester Alt-katholische Theologie an der Universität Bonn und legte am 25. Oktober 1991 die Ergänzungsprüfung im Fach Alt-Katholische Theologie ab.

Am 13. Mai 1989 wurde Ring durch Bischof Sigisbert Kraft zum Diakon geweiht und in den Gemeinden Würzburg und Nürnberg eingesetzt. Nach seiner Priesterweihe am 18. November 1989 wurde er am 1. Oktober 1993 als Pfarrer der Pfarrgemeinden Regensburg und Passau installiert.

In der Zeit vom 1. April 2000 bis zum 31. August 2005 war Ring vom kirchlichen Dienst beurlaubt und als wissenschaftlicher Mitarbeiter am Alt-Katholischen Seminar der Universität Bonn angestellt. Zugleich war er Direktor des Bischöflichen Seminars der Alt-Katholischen Kirche in Bonn und seit dem Wintersemester 1999/2000 als Doktorand an der Christkatholisch-Theologischen Fakultät in Bern immatrikuliert.

Am 8. Juni 2006 wurde Matthias Ring mit der Dissertation „Katholisch und Deutsch. Die alt-katholische Kirche Deutschlands und der Nationalsozialismus“  zum Doktor der Theologie promoviert. Zum 1. September 2005 hat Ring den Dienst als Pfarrer in Regensburg wieder aufgenommen.

Im Bistum bekannt ist der Bischof el. als Autor zahlreicher Artikel in der Kirchenzeitung „Christen heute“, als Präsident des bayerischen Landessynodalrates sowie als Vorsitzender der Finanzkommission.

Weitere Informationen finden sich hier.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: